Dienstag, 21. Dezember 2010

Gab es Weihnachtsmärkte in der DDR?




Die Weihnachtsmärkte der heutigen Zeit haben jeden Reiz für mich verloren. Glitzer, Licht und Gerüche betrachte ich in Hinsicht an Umwelt und Energieverschwendung und darüber hinaus wittere ich die Gedanken der Händler an Umsatz und Verkaufserfolg.
Ich weiß wovon ich rede, denn wir waren selbst mehrere Jahre auf Weihnachtsmärkten tätig, um dort festliche Tischdecken zu verkaufen.
Wie war das eigentlich früher? Wünscht man sich wirklich den Weihnachtsmarkt der Kindheit zurück? Was gab es da für Erlebnisse?. Klar kenne ich Zuckerwatte und Karussels, aber ein einschneidendes Erlebnis vom Weihnachtsmarkt will sich nicht einstellen. Erstaunen, Verblüffung und Ratlosigeit macht sich bei mir breit. Die Fragestellung baut sich auf: "Gab es überhaupt Weihnachtsmärkte in der DDR?"
Der Familienrat tagte und dann kamen wir zu der Feststellung, dass wir mehrmals im ca 120km entfernten Berlin auf dem Weihnachtsmarkt waren. Das war aber schon in jugendlichem Alter und meist waren dies dann Gruppenfahrten mit viel Spaß, wie das in solchem Alter eben üblich ist. Den ganzen Markt habe ich auch eher als riesengroßen Rummel in Erinnerung. Aber meist kaufte man hier auch die Weihnachtsgeschenke für die Familie, denn das Angebot war doch besser
Ob es da Glühwein gab, ich weiß es nicht. Aber bedüst kamen wir auch nach Hause. Vermutlich gab es da heißen Grog.
Mit den eigenen Kindern waren wir dann ein mal auf diesem Markt. Mehr Gelegenheit ergab sich nicht. Als die Kinder später größer waren, hatte das so wie so seinen Reiz verloren.
Jetzt habe ich noch mal gegoogelt, was das Internet über Weihnachtsmärkte in der DDR weiß. Aber eher könnte ich jetzt einen ganzen Markt bestellen und kaufen, als dass ich was erfahre. Bilder von Rostock und Erfurt aus DDR-Zeiten tauchen auf, aber auch die erinnern eher an einen großen Rummel.
Auch ein eigentlich sehr gutes dreibändiges Lexikon von 1968 kennt den Begriff W-Markt nicht.
Auf diese Erinnerungssuche bin ich gekommen, als ich einen Blogbeitrag von chat noir kommentierte und ich reiche die Frage nach Erinnerungen an Weihnachtsmärkte einfach mal weiter.

Ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich noch und guten Rutsch ins neue Jahr.

Damit mache ich hier über die Feiertage auch erst mal Beitragspause.

Tischgedeck




Das Tischgedeck (franz. couvert ) ist abhängig von der Serviceart, dem Anlass und der Tageszeit (eine Kaffeetafel ist beispielsweise weniger aufwendiger gedeckt als ein Gedeck für ein abendliches Festessen). Das Gedeck stellt einen Ausdruck von Gastlichkeit dar. Es soll den Gast Wohlbefinden und durch ein stimmiges Ensemble Ordnung und Eleganz vermitteln. Dadurch wird der Gesamteindruck der Tafel positiv unterstrichen und der Benutzer zum Verzehr angeregt. So sagt es Wikipedia.
So, jetzt fehlt nur noch die Bewertung. Was sagen die Gäste?
.
Zurück zu Wortbild

Über mich

Man kann mir ruhig alles glauben, aber sollte es nicht ernst nehmen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Dezember 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Trösten Sie sich...
Trösten Sie sich mit dem Gedanken nur Einer in...
wvs - 22. April, 03:01
Namen und Adresse der...
Namen und Adresse der Stichwortgeber brauchen wir nicht, da...
iGing - 15. Februar, 18:37
Ach bittschön, könnens...
Ach bittschön, könnens mein Hirn entwirrn? Ich...
rosenherz - 15. Februar, 14:24
Ach, von allzuviel Schüttelreim kehre...
Ach, von allzuviel Schüttelreim kehre ich mit...
rosenherz - 15. Februar, 14:16
Das müssen´s...
Das müssen´s aus Ihrem Kopf schlagen oder...
la-mamma - 15. Februar, 11:52
Das Reimen macht, wir...
Das Reimen macht, wir wissen das, manch einem einen...
nömix - 14. Februar, 15:23
Schütteln im Geheimen
An die Schüttlerfreunde der geheimen und geschlossenen...
Mr. Spott - 14. Februar, 12:22
Schluss mit Lustig
Hallo Freunde, sonst erschien hier an den letzten Wochenenden...
Mr. Spott - 14. Februar, 02:58
Es handelte sich um Fettbrand, da...
Es handelte sich um Fettbrand, da man kein verkohltes...
iGing - 11. Januar, 19:01
Meist Menschen ohne fette...
Meist Menschen ohne fette Kassen, die nach dem Rad...
Mr. Spott - 11. Januar, 16:57
Vor mir stauen sich fette...
Vor mir stauen sich fette Karren - sollt' ich vielleicht...
iGing - 11. Januar, 14:53
FETT und FETTER
1/10 Wer in sich zu viel Fette bindet, kaum eine Frau...
Mr. Spott - 11. Januar, 12:08

Meine Kommentare

Vorfilm vorbei.
Nur noch ein bißchen Werbung.
1 - 1. Mai, 08:58

Status

Online seit 5672 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. April, 03:02

Neustart 29.12.09

Counter-Box.de

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Suche

 


Firmenhistorik
Missgriffe
Schilder und Schriften
Schüttelreime
Wortbild
Wortspielereien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren