Samstag, 22. Januar 2011

Geldwechselautomat




Geldwechselautomaten, die großes in kleines Geld verwandeln können, gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten. Manche werden an einer Wand befestigt und andere sind als Standgerät sicher im Boden verankert.
Ich dagegen habe mir ein transportables Gerät zugelegt. Die Bedienung ist denkbar einfach. Man schiebt einen Stecker in die Dose und betätigt den Einschalter. Eine Lichtschranke erkennt dann den Schein, der automatisch eingezogen wird.
Das kleine Geld kann man anschließend dem darunter befindlichen Behälter entnehmen.
Am kommenden Montag werde ich das Gerät testen, bevor ich zum Bäcker gehe. Ich hoffe, diese Investition wird mir, wie sonst immer, die vorwurfsvollen Blicke beim Kauf zweier Brötchen ersparen.
.
Zurück zu Wortbild
Shhhhh - 24. Januar, 12:22

Das erinnert mich an eine Szene aus "Das Baby mit dem Goldzahn", in der Lea vor einer improvisierten Schranke steht und 2 Euro bezahlen muss, um weiter zu gehen. Der dahinter stehende Beamte zückte sogleich seine Schere, um sich seinen Teil des Scheins von ihrem Schein abzuschneiden, natürlich nicht ohne darauf hinzuweisen, dass der klägliche Rest weiterhin seine Gültigkeit besitzt.

Mr. Spott - 24. Januar, 17:35

Lustig, kannte ich nicht, „Das Baby...“
Aber hat doch im Mittelalter auch funktioniert, als man Münzen einfach durchschlug und halbierte.

Ich kenne nur den Beamten, der auf einer viel benutzten Straße eine Schranke bedient und für den Durchlass eine Steuer fordert.
Auf die Frage nach dem Sinn antwortet er: „Ja denken Sie, ich will hier umsonst stehen?“

Über mich

Man kann mir ruhig alles glauben, aber sollte es nicht ernst nehmen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Januar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
23
30
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Trösten Sie sich...
Trösten Sie sich mit dem Gedanken nur Einer in...
wvs - 22. April, 03:01
Namen und Adresse der...
Namen und Adresse der Stichwortgeber brauchen wir nicht, da...
iGing - 15. Februar, 18:37
Ach bittschön, könnens...
Ach bittschön, könnens mein Hirn entwirrn? Ich...
rosenherz - 15. Februar, 14:24
Ach, von allzuviel Schüttelreim kehre...
Ach, von allzuviel Schüttelreim kehre ich mit...
rosenherz - 15. Februar, 14:16
Das müssen´s...
Das müssen´s aus Ihrem Kopf schlagen oder...
la-mamma - 15. Februar, 11:52
Das Reimen macht, wir...
Das Reimen macht, wir wissen das, manch einem einen...
nömix - 14. Februar, 15:23
Schütteln im Geheimen
An die Schüttlerfreunde der geheimen und geschlossenen...
Mr. Spott - 14. Februar, 12:22
Schluss mit Lustig
Hallo Freunde, sonst erschien hier an den letzten Wochenenden...
Mr. Spott - 14. Februar, 02:58
Es handelte sich um Fettbrand, da...
Es handelte sich um Fettbrand, da man kein verkohltes...
iGing - 11. Januar, 19:01
Meist Menschen ohne fette...
Meist Menschen ohne fette Kassen, die nach dem Rad...
Mr. Spott - 11. Januar, 16:57
Vor mir stauen sich fette...
Vor mir stauen sich fette Karren - sollt' ich vielleicht...
iGing - 11. Januar, 14:53
FETT und FETTER
1/10 Wer in sich zu viel Fette bindet, kaum eine Frau...
Mr. Spott - 11. Januar, 12:08

Meine Kommentare

Vorfilm vorbei.
Nur noch ein bißchen Werbung.
1 - 1. Mai, 08:58

Status

Online seit 5644 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. April, 03:02

Neustart 29.12.09

Counter-Box.de

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Suche

 


Firmenhistorik
Missgriffe
Schilder und Schriften
Schüttelreime
Wortbild
Wortspielereien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren